Genau! 42 davon. Coronabedingt fand das Wahlfach Schulgarten in diesem Schuljahr mit der 10a statt, die dabei mit viel Freude und Engagement ans Gärtnern ging.

Vor der ersten Pflanzung stand aber bei den 10aler*innen Schönschreiben, Kleben und Lackieren an. Pflanzschilder für die verschiedenen Gemüsesorten wollten gebastelt werden, das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Am 26. April war es dann soweit. Auf den 50 m² Ackerfläche wurden Pastinaken, Radieschen, Palmkohl, Kresse, Mangold und 26 weitere Gemüsearten angebaut. Wie, das erläuterten Luisa Zailer und Laure Renoth vom Verein Gemüseackerdemie.

Dann ging es los: 44 Hände, darunter die von Frau Goller, die als Umweltbeauftragte unterstützte, gruben, wässerten, setzten und säten.

Bis zur zweiten Pflanzung von Tomaten & Co. im Juni, wenn die kalte Sophie und die Eisheiligen vorüber sind, werden bereits einige Gemüsesorten erntereif sein. Lecker!

Text und Bilder: Klemens Michl