Am 18. Oktober 2019 besuchte die Klasse 8b mit den Lehrkräften Angelika Edelmann und Rotraud Schiller ein Zeitzeugengespräch in der Stadthalle Deggendorf.

Erich Finsches, ein 92jähriger Wiener, berichtete lebendig und detailliert über seinen Überlebenskampf während des NS-Regimes.

Er ist einer der ältesten Holocaustüberlebenden, die noch über die damaligen Geschehnisse berichten können. Dieser Ausflug in die dunklen Zeiten der deutschen Geschichte war ein wertvolles und unwiederbringliches Erlebnis – besonderes für die Jugendlichen, da sie wohl aus der letzten Generation sein werden, welche solch direkte Zeugenschaft über die Verbrechen des NS-Regimes erleben kann.

Text und Bilder: Rotraud Schiller