Bei strahlendem Sommerwetter verbrachten unsere Achtklässler eine traumhafte Woche in Südengland.

Nach der Anreise am Sonntag zogen die Schülerinnen und Schüler bei ihren Gasteltern ein. Bereits am Montagmorgen ging es auf nach Brighton, einem Seebad mit rund 250.000 Einwohnern. Hier wurde der exotischste Palast Europas, der Royal Pavilion, besichtigt.

Eine Stadtführung und etwas Freizeit rundeten den Tag ab.

Am Dienstag ging es erstmals nach London. In der Hauptstadt gab es viel zu sehen, so wanderte die Gruppe durch den Green Park zum Buckingham Palast und erlebte dort eine feierliche Parade mit Pferden. Danach ging es via Westminster und Big Ben zum Trafalgar Square, wo man die Mittagspause verbrachte. Der Nachmittag führte die Gruppe um die Lehrkräfte Agnes Bauer, Claudia Hain-Küpper, Ralph Fischer und Stephan Bosl ins legendäre Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud.

Ein Besuch im Historic Dockyard von Portsmouth sowie eine Stadtrallye gab es am Mittwoch.

Der Donnerstag stand dann im Zeichen der Universitätsstadt Oxford. Die Stadtführung umfasste dabei wunderschöne Gärten und die mittelalterlichen Gebäude der Universität. Dabei gab es auch zahlreiche Drehorte aus „Harry Potter“ zu sehen.

Am Freitag ging es noch einmal nach London. Auf der Thames fuhr die Gruppe ins Zentrum und passierte dabei auch die Tower Bridge, eines der bekanntesten Wahrzeichen Englands.

Der Besuch in Shakespeare’s Globe Theatre war sehr interessant und wurde danach bei der Freizeit am Covent Garden noch ausführlich besprochen. Bepackt mit Souvenirs und zahlreichen Eindrücken ging es am Abend an die Heimfahrt über den nächtlichen Ärmelkanal.

Text und Bilder: Stephan Bosl