Dieses Motto des Misereor Hilfswerks haben sich die Schüler der Klasse 6c zu eigen gemacht.

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien verkauften sie am Donnerstag in der zweiten Pause selbst gebackene Brötchen. Der Erlös des Verkaufs fließt zu 100% an das Hilfswerk Misereor, das sich um die nachhaltige Verbesserung von Lebensbedingungen ärmster Menschen auf der ganzen Welt kümmert.

Entstanden ist die Projektidee im Katholischen Religionsunterricht. Über Werte sollte nicht nur gesprochen werden, sondern auch die Erkenntnis wachsen, dass bereits kleine Aktionen unser globales Zusammenleben verbessern können.

Dabei wurde natürlich auch auf gesunde Ernährung wert gelegt. Ohne die tatkräftige Unterstützung von StRin (RS) Agnes Bauer, die sich um Rezepte, frische Zutaten und Teige kümmerte, wäre das Vorhaben nicht möglich gewesen.

Allen Helfern und Käufern ein herzliches „Vergelt´ s Gott“!

Text: Markus Prölß  Bilder: Stephan Bosl