Im Rahmen der MINT-Förderung an der Realschule Plattling beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler aus den drei 6. Klassen am diesjährigen Digitalen Adventskalender.

Dabei konnten sie vom 1. bis zum 24. Dezember täglich ein “Türchen” des Adventskalenders öffnen. Hinter jedem “Türchen” verbarg sich eine zum Teil doch sehr anspruchsvolle mathematische Knobelaufgabe mit jeweils vier Antwortmöglichkeiten, von denen nur eine Lösung richtig war. Hausintern spielten die drei 6. Klassen im Klassenspiel gegeneinander. Dabei wurden die abgegebenen Antworten innerhalb einer Klasse jeweils zusammengezählt.

Die Klasse 6 A gab insgesamt 179 Antworten ab. Davon waren 131 Antworten (73,2 %) richtig. In der Klasse 6 B wurden stolze 299 Antworten abgegeben, wobei 217 Antworten (72,6 %) korrekt waren. In Klasse 6 C waren 178  von 219 Antworten (81,3 %) richtig. Damit war die Klasse 6 B beim diesjährigen Digitalen Adventskalender die fleißigste Klasse.

Die erfolgreichsten Einzelknobler kamen ebenfalls alle aus der Klasse 6B:

Name Vorname Klasse
Kaiser Nicklas 6 B 20 von 21 abgegebenen Antworten richtig
Wohlgemuth Erik 6 B 18 von 19 abgegebenen Antworten richtig
Liebl Sebastian 6 B 18 von 24 abgegeben Antworten richtig

 

Hintergründe zum Wettbewerb:

Mathematik ist für viele Schülerinnen und Schüler eine Herausforderung. Um ihnen die Vielseitigkeit und Freude des „Mathemachens“ nahezubringen, haben sich das DFG-Forschungszentrum MATHEON und die Deutsche Mathematiker-Vereinigung (DMV) vor einigen Jahren die Digitalen Adventskalender ausgedacht. Die einzelnen Aufgaben werden dabei in schöne Geschichten verpackt, die den Kindern einen neuen Blick auf die Mathematik eröffnen sollen. So erkennen die Schülerinnen und Schüler rasch, dass Mathematik spannend, kreativ und nützlich ist – und richtig Spaß machen kann!

Weitere Informationen zum Wettbewerb unter:        www.mathe-im-advent.de

Text: Markus Fischl