“Die Natur muss gefühlt werden”, das sagte bereits Alexander von Humboldt. Ganz in diesem Sinne erkundeten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen am Montag und am Mittwoch die Donauinsel.

Zuerst ging es mit dem Umweltbildungsschiff “Takatuka” auf die Insel in Fischerdorf, wo die Kinder zu Donaupiraten wurden. Dort gab es einiges zu sehen: eine Biberrutsche, abgestorbene Bäume, die als Lebensraum dienen und vieles mehr.

Der Kapitän Norbert Bieber erklärte alles sehr anschaulich und ermöglichte den Schülerinnen und Schülern, durch gute Erklärungen und spannende Spiele die Tiere und Pflanzen der frei fließenden Donau besser kennenzulernen.

Text und Bilder: Lisa Kugler, Anita Goller