Die Mädchen der Realschule Plattling (Jahrgang 2003 bis 2005) stellten sich in der heimischen Sporthalle beim Bezirksfinale in Badminton den Gegnerinnen vom Gymnasium Vilshofen.

Schon beim Einspielen deutete sich im Vorfeld eine harte Konkurrenz an, da hier zum Teil schon technisch versierte Spezialistinnen ihr Können zeigten. Dennoch starteten die Realschülerinnen motiviert in die Begegnung. Doch gleich zu Beginn mussten beide Doppel an Vilshofen abgegeben werden. Die Sportlehrkraft Michaela Machl versuchte weiterhin, die Spannung hoch zu halten, da lediglich drei Siege in den Einzeln einen Sieg herbeiführen könnten. Während die auf Rang 3 gesetzte Anna-Lena Six ihr Spiel gewann, scheiterte Laura Baumann nur knapp im dritten Satz am entscheidenden Match-Point. Die auf Rang 1 und 2 gesetzten Einzel gingen jedoch klar an die um ein Jahr bzw. sogar zwei Jahre älteren und technisch überlegenen Spielerinnen aus Vilshofen, die somit den Titel des Bezirksmeisters verliehen bekamen.

Mit der Gewissheit, nächstes Jahr wieder angreifen zu können und in Niederbayern stark aufzuspielen, verabschiedeten sich Rebecca Seidl, Hannah Staudinger, Anna-Lena Six, Laura Baumann und Theresa Salmansberger mit der Silbermedaille und dem niederbayerischen Vizemeistertitel von der Wettkampfsaison 2019.

 

Text und Bild: Michaela Machl