Wir haben die höchstmögliche Auszeichnung als „Umweltschule in Europa“ erhalten.

Bereits zum dritten Mal hintereinander ist unsere Schule als „Umweltschule in Europa/ Internationale Agenda 21-Schule“ ausgezeichnet worden – und dieses Jahr sogar mit drei von drei Sternen!

Das Bayerische Umweltministerium, das Kultusministerium und der LBV (Landesbund für Vogelschutz) würdigten mit dem Preis das besondere Engagement der Plattlinger Realschule im Bereich Nachhaltigkeitsbildung.

Folgende Projekte des vergangenen Schuljahres überzeugten die Jury: Ausstellung und Performance zum heiklen Thema ethischer Geldanlagen, Anlage einer Bienenweide und Aufstellen von Insektenhotels, Müllvermeidungs- und Klimaschutzstrategie bei der Pausenverpflegung, Müllsammelaktion, Ausweitung des Recyclingsystems „Sammeldrache“ über die Schule hinaus, Einbindung der SMV in Nachhaltigkeitsthemen und natürlich das neue Leitbild, das ökologische Verantwortungsübernahme in unserer Gesellschaft explizit in den Fokus nimmt. Darin heißt es: “Die Jugendlichen … lernen, Potential für gesellschaftliche Veränderungen zu erkennen. Sie werden ermutigt, verantwortungsbewusstes, nachhaltiges, ressourcenschonendes Verhalten zu entwickeln. Unsere Schule ist also eine Gesellschaft im Kleinen, in der gesellschaftlicher Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit… unterstützt wird.”

Schülersprecherin Irina Babaev, Klassensprecher Timon Weißig, die Umweltschutzbeauftragte Anita Goller sowie die zwei Verbindungslehrer Susanne Wimmer und Markus Prölß nahmen zusammen mit Schulleiter Karl-Heinz Mathy in Straubing den Preis entgegen. Die Preisverleihung fand am dortigen Turmair-Gymnasium statt, wo man sich vorher in einer Ideenbörse mit den anderen angereisten Umweltschulen austauschen konnte. Der neue Umweltminister Thorsten Glauber war zwar leider verhindert, aber Karl Barthmann, Referatsleiter am Umweltministerium, hielt auch eine engagierte Festrede und überreichte uns eine Urkunde und die Umweltschulfahne 2018.

Nun hängen im Forum der Realschule Plattling schon drei Umweltschulfahnen und motivieren alle zu einem immer nachhaltigeren Lebensstil und für die Projekte, die wir uns für dieses Schuljahr vorgenommen haben – gemäß unseres neuen Schulslogans „Gemeinsam Zukunft gestalten“.

Text: Anita Goller Bilder: Anita Goller, Stephan Bosl