Alle 6. Klassen können zurzeit in drei Ausbildungsrichtungen „hineinschnuppern“.

Das soll es ihnen erleichtern, sich für einen der drei Zweige zu entscheiden, die sie für das kommende Schuljahr wählen können. Susanne Wimmer gab deshalb einen Einblick in die Schönheit der französischen Sprache und Kultur.

Katrin Endl zeigte den Schülern, worum es in den Fächern BWR und Wirtschaft geht. „Wir hinterfragen, was etwas kostet, wie dieser Preis zustande kommt und wie man ihn optimieren kann.“ Beeindruckt zeigten sich die Kinder von einem Plastikbeutel mit bunten Papierschnipseln.

„Das waren einmal Banknoten im Wert von etwa 100000 Euro“, verriet Frau Endl.

In die Naturwissenschaften hatten die Kinder bereits in der Vorwoche hineingeschnuppert.

Klar ist, dass alle drei Ausbildungsrichtungen interessant und empfehlenswert sind – vielleicht aber nicht für jedes Kind gleichermaßen. Die Sechstklässler und ihre Eltern haben nun noch etwa 2 Wochen Zeit, sich für den jeweils am besten passenden Lernschwerpunkt zu entscheiden.

Ein Infoabend zur Zweigwahl findet am 20.2. um 19:00 Uhr an der Schule statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Text und Bilder: Stephan Bosl