Die Klasse 5b begab sich während der Lesenacht auf die Spur des englischen „Gruffalo“.

„A mouse took a stroll through the deep dark wood“ – und die 5b durfte das kleine schlaue Mäuschen dabei begleiten und von ihr lernen. Draußen war es schon dunkel, als sich die Kinder im Mehrzweckraum mit ihren Deutsch- und Englischlehrerinnen Christine Aufschläger und Anita Goller versammelten und bei Spielen schon mit vielen englischen Tiernamen in Berührung kamen. Dann rezitierte Anita Goller die englische Originalversion des „Gruffalo“, die projizierten Bilder des Buches und ausdrucksstarke Gestik und Mimik erleichterten das Verständnis. Beim Ansehen der kurzen, sehr texttreuen Verfilmung des Buches kamen die Schüler ein zweites Mal mit Text, Handlung und Sprache des Bestsellers in Kontakt.

Als es dann darum ging, bei einer Schatzsuche im nächtlichen Schulhaus zwar die Schätze zu finden, aber nicht dem unheimlichen „Gruffalo“ zu begegnen, machten sich manche lieber doch zu zweit oder zu dritt auf den Weg. Aber alle kamen wieder glücklich mit ihren kleinen Schatztütchen zurück. Nun konnte man sich nochmals intensiver der wunderbaren, klangvollen Sprache von Julia Donaldson widmen, Schlüsselstellen herausschreiben, bevor der Abend seinen Höhepunkt erreichte: Die Kinder setzten den englischen Text mit den entsprechenden Tieren gemeinsam in Szene. Die Zeit war im Flug vergangen!

Text und Bilder: Anita Goller