In zwei Projekttagen haben alle Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen mit Hilfe der Deutsch- und Wirtschaftswissenschaftenlehrkräfte eine eigene Bewerbungsmappe erstellt.

Dabei lieferten die Lehrkräfte der Fachrichtung IT rund um Julia Fruhmann, Robert Rammel, Ulrike Raßhofer und Bernhard Kahl eigens dafür mit den Schülern erarbeitete Vorlagen für das Anschreiben und den Lebenslauf.

In einem Projekttag wurden diese Masken dann mit individuellen Inhalten jedes einzelnen Schülers gefüllt. Sandra Feidel, Sabine Groß, Markus Prölß und Christine Aufschläger waren als Deutschlehrkräfte den Schüler bei der Erstellung des Anschreibens behilflich. Um die Erstellung eines korrekten Lebenslaufs und die weiteren Bestandteile einer Bewerbungsmappe kümmerten sich die Wirtschaftslehrkräfte Julia Fruhmann, Aurelia Haider und Alexander Schnabel. Unterstützt wurden die Lehrkräfte dabei von Andrea Haller von der Agentur für Arbeit und Clemens Tippelt von der Firma Ecovis. Nach der Fertigstellung der Mappen wurden diese von Theresa Hallschmid, Ausbildungsverantwortliche des Unternehmens Kermi, auf formale wie inhaltliche Richtigkeit überprüft. Viele Schüler ernteten dafür großes Lob von der Expertin. Am Ende des Tages informierte Frau Hallschmid die Schüler in einem kurzen Vortrag zum Thema „Online Bewerbung“.

Am Praxistag erhielten die Schüler Informationen rund um das Thema Einstellungstest, Assessmentcenter und Vorstellungsgespräch. Dabei wurden sie in Kleingruppen von Anemone Kessmann von der Barmer Deggendorf und Stefanie Lallinger von der AOK Deggendorf instruiert, wie man sich bei diesen Tests am besten verhält. In simulierten Einstellungstest, Gruppengesprächen und Selbstpräsentationen konnten die Schüler ihre Kompetenzen in diesen Bereichen unter Beweis stellen bzw. verbessern. Bei der Durchführung von fiktiven Vorstellungsgesprächen mussten die Schüler ihre am Tag zuvor erstellten Bewerbungsmappen mitbringen und sich bei einem Gespräch beweisen. Trotz großer Aufregung meisterten die Schüler diese Aufgabe mit Bravour.

Text:  Katrin Endl    Bilder: Stephan Bosl